Voca

Voca bildet den musikalischen Übergang von den Kinderchören zu den Jugendchören am Händelgymnasium. Mit dem Wechsel zur 9. Klasse beginnen die Sänger*innen, sich die musikalischen Anforderungen der größeren Chöre anzueignen.

Sie erlernen das drei- und vierstimmige Singen in gemischter Besetzung, eignen sich Chortitel unterschiedlicher Epochen und Stile an und werden allmählich an die sängerischen Anforderungen der Jugendchöre herangeführt. Besonders nach dem Wechsel von der Knaben- zur Männerstimme ist die neue Erwachsenenstimme nicht gleich voll belastbar.

Die Wechsel in die beiden Jugendchöre Canta Chiara und die Primaner erfolgt schließlich individuell nach musikalischer Eignung, i.d.R. mit Beginn der 10. Klasse.

Der Jugendchor wird von Vera Zweiniger und Christopher Bradley geleitet. Sie werden dabei von Ines Symann bei Stimmbildung und Teilproben unterstützt.

Zu den jüngsten Aktivitäten des Chores gehören der Auftritt bei der 20. Domnacht und das eigene Weihnachtskonzert als Streamingkonzert im Händelsaal.

Hörbeispiel Elegia ai caduti

Elegia ai caduti ist eine Aufnahme, die das Vokalstudio im Dezember 2020 – Januar 2021 produziert hat.  Sie ist im Overdub-Verfahren entstanden, d.h. die Sänger*innen haben ihre Stimme einzeln zuhause eingesungen.

Elegia ai caduti aus dem Jahre 1993 stammt aus der Feder des italienischen Liedermachers Pippo Pollina. Er widmet das Stück all jenen, die durch die Macht von Mafia, Mafiastaat und Regierungsmafia umgekommen sind.

Voca singt das Lied in einer Chorbearbeitung von Rainer Dost.

Die Gitarrenbegleitung hat Noah Raab (Kl. 12) eingespielt.

20. Berliner Domnacht

12.11.2021 - Vocas erster Auftritt bei der Berliner Domnacht! Schulchöre aus der ganzen Stadt waren an der Domnacht 2021 beteiligt, so auch unser junger Chor Voca.

Hier geht es zum Konzert (Voca ist ab 11min55s zu sehen) ...